Zahlen zum Buddhismus in Deutschland


Über die Zahl der Buddhisten in Deutschland gibt es keine offiziellen Statistiken. Der Grund ist, dass sie nicht amtlich registriert sind, nie bei einer Volkszählung erfasst wurden, der Buddhismus keine »Kirche« und bisher noch nicht als öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaft (»Körperschaft des öffentlichen Rechts«) anerkannt ist.

Die Deutsche Buddhistische Union e.V. – Buddhistische Religionsgemeinschaft (DBU) gibt folgende grobe Schätzungen:

  • ca. 130.000 deutsche Buddhisten
  • ca. 120.000 hier lebende asiatische Buddhisten (vorwiegend Vietnamesen und Thailänder)

Die DBU ist ein Dachverband von Buddhisten und hat nach eigenen Angaben derzeit 63 Mitgliedsgemeinschaften, deren Mitgliedszahlen sehr unterschiedlich sind. Laut DBU sind »nahezu alle buddhistischen Traditionen in Deutschland auch in der DBU vertreten.«

Die Summe der Mitglieder der Mitgliedsgemeinschaften (inkl. Buddhistische Religionsgemeinschaft) ist: 19.429

Die 63 Mitgliedsgemeinschaften aufgeteilt nach den Haupt-Traditionslinien:

  • 28 Tibetischer Buddhismus
  • 19 Zen
  • 7 Theravada
  • 7 Traditionsübergreifende Angebote
  • 2 Reines Land

Die 63 Mitgliedsgemeinschaften aufgeteilt nach Mitgliederzahl:

  • 44 Gruppen mit 10 – 100 Mitgliedern
  • 16 Gruppen mit 101 – 1000 Mitgliedern
  • 3 Gruppen mit über 1.001 – 6.350 Mitgliedern (Rigpa, Diamantweg (Ole Nydahl), Buddhistische Religionsgemeinschaft der DBU (BRG))

In der »Buddhistischen Religionsgemeinschaft« (BRG) innerhalb der DBU sind derzeit ca. 6.350 Mitglieder (natürliche Personen) organisiert, die sich auf 2.350 Einzelmitglieder und 4.000 assoziierte Mitglieder aufteilen.

Der DBU sind insgesamt in Deutschland über 600 buddhistische Gruppen bekannt, »besonders viele buddhistische Gemeinschaften, also auch Buddhisten, gibt es in den Ballungsräumen Berlin, München, Hamburg, Freiburg, Köln-Bonn und Ruhrgebiet.«

Mitglied oder Nicht-Mitglied der DBU zu sein, ist kein Qualitätsmerkmal einer Gruppe. Die Qualität von buddhistischen Lehrern und Gruppen wird durch ihre meditative Praxis, ihr Wissen, gelebte Ethik und andere innere Qualitäten (wie Konzentration, Weisheit, Liebe, Mitgefühl usw.) bestimmt.


Quelle Zahlen: DBU | Stand Sept. 2017

Zahlen zum Buddhismus in Deutschland

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: